Ein Prozess ist ein Ansammlung von Tätigkeiten. Dabei geben, wie beim Staffellauf, Prozessbeteiligte in einer koordinierten Handlungskette den Staffelstab weiter. Ein Prozessschritt initiiert den folgenden und stellt dadurch den Input für den nächsten Schritt dar. Prozesmanagement systematisiert diese organisatorischen Abläufe.

Es gibt keine Unternehmen ohne Prozesse. Sie können nur funktionieren, wenn die einzelnen Handlungen entlang einer Prozesskette miteinander koordiniert werden.

Kommt es hierbei z.b. zu Zeitverzögerungen, Fehlern oder unzufriedenen Kunden,können sich für eine Organisation dadurch substantielle wirtschaftliche Schäden und Imageverluste ergeben.

Die Größe der der Organisation muss dabei immer berüchsichtigt werden. Natürlich muss der Kleinbetrieb keine riesige Prozesslandschaft aufstellen oder Prozesse bis ins letzte Detail definieren und deren Einhaltung überwachen. Stattdessen sollten nur die relevantesten Abläufe und Eckpunkte der Arbeit (Kernprozesse) identifiziert, festgehalten und umgesetzt werden.

Wir versetzen sie in Lage, relevante Prozesse zu

  • Identifizieren,
  • zu beschreiben,
  • bei Bedarf zu modifizieren
  • und die notwendigen Veränderungen zu initiieren und zu bewerten.

Unbedingt sollten Sie mit dem Status Quo beginnen: wie wird heute gearbeitet? Denn nur mit einer realistischen Sicht auf die heutigen Abläufe kann Veränderungsbedarf erkannt und können sinnvolle Änderungen erarbeitet und umgesetzt werden.